Außengelände

Ein großer Schatz ist unser naturnahes Außengelände. Der reiche alte Baumbestand und die vielen Hecken und Strauchgruppen ermöglichen den Kindern vielfältige Spiel- und intensive Umwelterfahrungen.  Die Kinder können nach Herzenslust klettern, graben, Höhlen bauen und Verstecken spielen. Sie genießen es auch, sich zurückzuziehen und im Schutze der Hecke in der Hängematte liegend zu entspannen. Ein riesiger Sandkasten, eine Rutsche mit Kletterhäuschen, verschiedene Schaukeln und ein elf Meter langer Sinnespfad laden zum bewegten Spiel ein.

 

Die Obstbäume spiegeln den Gang der Jahreszeiten wider und in den Hecken wohnen Vögel, Igel und Eichhörnchen, die wir mit den Kindern gespannt beobachten können. Ein selbst gebautes Insektenhotel bieten Nützlingen Schutz und am ebenfalls selbst gebauten Hochbeet können sich unsere Kinder gärtnerisch betätigen. In diesem naturnahen Gefüge lernen und erfahren die Kinder, dass sie mit ihrem eigenen Verhalten dafür verantwortlich sind, dass natürliche Lebensräume erhalten bleiben.

 Insektenhotel im Kindergarten

Gleichzeitig mit der Wiese steht den Kindern auch der befestigte Hof zur Verfügung. Hier sind wiederum vielfältige Erfahrungen beim Spielen mit den Außenfahrzeugen möglich. In besonderer Weise bewährt sich unser Hof bei schlechtem Wetter. Im Herbst und im nasskalten Winter  bietet der Hof  die Möglichkeit, trotzdem ins Freie zu gehen.